Antworten

Vielleicht wurde deine Frage bereits einmal gestellt und du findest hier die passende Antwort. 

Frage

ich vermute, ich habe eine Milchzuckerunverträglichkeit. Wenn ich Vollmilch trinke habe ich Blähungen und Durchfall. Muss ich künftig auf Milch und Milchprodukte verzichten? 

 

Antwort

Tatsächlich deuten deine Symptome auf auf eine mögliche Laktoseintoleranz (Milchzukerunverträglichkeit) hin. Zuverlässige Methoden zur Bestätigung der Diagnose liefern H2-Atemtest und ein Gentest im Blut. Möglicherweise führt dein Hausarzt selber solche Tests durch oder er kann dir die  nächstgelegene Klinik sagen, wo du dich testen lassen kannst. 

Vielleicht möchtest du aber erst selber checken, ob die Symptome nachlassen, wenn du deinen Milchkonsum reduziert.

Du musst nicht auf Milchprodukte verzichtet. Käse (Extrahart-, Hart-, Halbhart- und Weichkäse) enthält keine Laktose mehr, Butter und Rahm nur geringe Mengen; diese Produkte werden deshalb gut vertragen. Sauermilchprodukte wie Jogurt oder Kefir bereiten oft ebenfalls keine Beschwerden, da sie Milchsäurebakterien enthalten, welche die Verdauung erleichtern. Alle anderen Milchprodukte (z.B. Quark, Frischkäse, Milch) müssen ausprobiert oder durch die laktosefreie Variante ersetzt werden.   


Frage

Ich habe gelesen, rotes Fleisch ist krebserregend. Welche Tiere haben rotes Fleisch?

 

Antwort

Lebensmittelgruppierung von EuroFIR*

Zum «roten Fleisch» wird hier alles Fleisch von domestizierten Tieren (z.B. Rind, Kalb, Schwein, Schaf, Ziege, Pferd, Kaninchen) und Wild (z.B. Wildschwein, Hirsch, Wal) gerechnet. Ein Eintrag «weisses Fleisch» existiert nicht, aber unter Geflügel wird alles Fleisch von domestiziertem Geflügel (z.B. Huhn, Truthahn, Ente, Gans) und Wildvögel (z.B. Fasan, Rebhuhn, Seevögel) gruppiert. 

* EuroFIR (European Food Information Resource), www.eurofi r.org

 

Ein spannender Artikel von Schweizerfleisch, den ich dir empfehlen kann, findest du hier.

Quelle: https://www.schweizerfleisch.ch